Veloclub Asphaltrauschen

Club of Velo-Enthusiasts from Halle (Saale) and its surroundings.

Breve|n|ts // Greve|n|ts

Willkommen zur VCA Brevetserie:
Entdecke das Abenteuer des Langstreckenradfahrens!

Inspiriert von den legendären Brevets Randonneurs Mondiaux und dem epischen Paris-Brest-Paris, präsentiert der Veloclub Asphaltrauschen eine Serie für alle Velo-Enthusiast*innen da draußen!

Was ist ein Brevet?

“Ein Brevet (franz. für „Diplom“, „Zeugnis“) bezeichnet im Radsport eine Langstreckenfahrt, bei der eine vorgegebene Strecke innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu fahren ist. Jeder Randonneur (franz. für „Radwanderer“) legt seine Geschwindigkeit, Pausen und ggf. seine Schlafpausen selbst fest. Ein Brevet ist ausdrücklich kein Rennen.“ Wikipedia

Unsere Brevetserie erstreckt sich über fünf aufregende Monate, beginnend im April mit einer erfrischenden 100 km Strecke, gefolgt von einer herausfordernden 200 km Fahrt im Mai. Im Juni steigern wir das Tempo mit einer 300 km Tour, bevor wir im Juli die Grenzen mit einer epischen 400 km Strecke testen. Mal schauen, wohin und wie lange die Reise dann im August geht…

Die Schotterbande ist natürlich auch mit dabei und wird jeden Monat eine neue Strecke auf feinstem Gravel anbieten.

Das Besondere an unserer Serie sind die festgelegten Checkpoints, die nacheinander durchfahren werden müssen. Aber keine Sorge, wir bieten nicht nur vorgefertigte, kuratierte Routen an, sondern ermöglichen auch die Wahl einer selbst geplanten Route – vielleicht wird die sogar schneller als die vorgeschlagene Strecke? Schneller, aber auch schöner?! Manche werden sich über den einen oder anderen Umweg in unseren vorgeschlagenen Routen wundern: das ist volle Absicht! Hier finden sich dann meist die schönsten Abschnitte.

Doch bei all dem Wettbewerb und der Herausforderung steht eines im Vordergrund: die Freude am sportlichen und gemeinschaftlichen Radfahren. Unser Ziel ist es nicht nur anzukommen, sondern auch die Prüfung zu bestehen und gemeinsam das Abenteuer des Langstreckenradfahrens zu erleben.

Wir sind der Meinung, dass Langstreckenradfahren für jeden toll ist, auch für diejenigen, die sich weitere Strecken bisher nicht zugetraut haben oder sich unsicher sind. Daher werden wir das erste Breve|n|t bzw. Greve|n|t zusätzlich zum klassischen self-supported-Modus auch „VCA-supported“ durchführen. Fühlt euch eingeladen, mit uns gemeinsam diese ersten Abenteuer im aus den SocialRides gewohnten Modus und Tempo zu fahren. Die genauen Termine geben wir rechtzeitig bekannt. Für alle anderen Strecken gilt dann wieder: self-supported. Wir werden dann nur Termine für gemeinsame Starts organisieren, als Angebot und Motivator.

„…das Freiheitsgefühl beim Radfahren, dass man so
lange wie möglich haben möchte. Der Reiz der
Nachtfahrten, die Ruhe und im Sommer dieser Moment
kurz vor dem Sonnenaufgang. Im Ziel das Gefühl es
geschafft zu haben…“

Um an unserer Serie teilzunehmen, müsst ihr euch lediglich registrieren und eure Aktivitäten auf unserer Webseite hochladen. Wir freuen uns darauf, euch auf der Straße und auf Schotter zu sehen und gemeinsam die Grenzen des Radfahrens zu erkunden!


Termine

  • April:
    • Breve|n|t 100 km (Straße) – Die Pyramiden des Mansfelder Landes
    • Greve|n|t 75 km (Schotter) – Wo das Rennrad nicht hinkommt…
  • Mai:
    • Breve|n|t 200 km (Straße) – Luther & Müntzer
      • Route und Termin für gemeinsamen Start folgen
    • Greve|n|t 215 kmSalty Gravel
      • gemeinsamer Start am 4. Mai 6.30 Uhr
      • Route folgt in den nächsten Tagen
  • Juni:
    • Breve|n|t 300 km (Straße) – Himmelswege
      • Route und Termin folgen
    • Greve|n|t 125 km
      • Route und Termin für gemeinsamen Start folgen
  • Juli:
    • Breve|n|t 400 km (Straße) – Burgen & Schlösser
      • Route und Termin folgen
    • Greve|n|t tbd.
  • August:
    • Breve|n|t 600 km (Straße)
      • Route und Termin folgen
    • Greve|n|t tbd.

Anmeldung

    Nach der Anmeldung erhältst du eine Bestätigungsemail mit weiteren Informationen. Mit deiner Anmeldung erklärst du dich mit der Verarbeitung deiner Daten einverstanden.

    Dieses Formular verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Daten verarbeitet werden.


    Regeln

    Die Breve|n|ts & Greve|n|ts sind keine geführten Radtouren! Zu den SocialRides treffen wir uns in lockerer Runde und starten gemeinsam. Vor Allem auf den längeren Strecken wird es erfahrungsgemäß notwendig, dass jedermensch das eigene Tempo findet und sich die Gruppe unterwegs auflösen wird.
    Es gilt die STVO! Helmpflicht – ohne Helm, keine Teilnahme!
    Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

    Du solltest körperlich und gesundheitlich fit sein, um an der Serie teilnehmen zu können. Für Trinken und Essen bist du selbst verantwortlich. In den Routenbeschreibungen wirst du Hinweise erhalten, wo es Verpflegungsstellen gibt.

    Du bist für dein Rad verantwortlich. Achte darauf, dass es sich in einem einwandfreien Zustand befindet und nimm Fahrradwerkzeug (Reifenheber, Multi-Tool), einen Ersatzschlauch und eine Luftpumpe mit – lieber haben als brauchen!


    Tipps & Tricks

    Touren ab 200 km dauern gerne mal etwas länger und werden erst im Dunkeln beendet. Mal nimmt man sich mehr Zeit für die Schönheiten der Strecke oder weitet die Pausen aus, mal wird man vom Pannenteufel verfolgt. Deshalb gehört Licht ans Rad und eine Reflexweste ins Gepäck. Bei den Gruppenstarts ab 200 km setzen wir beides voraus!

    Ausgeruht und frisch an der Startlinie zu stehen schadet nicht. Schließlich benötigen die meisten Randonneure schon für den Breve|n|t 200 einen Arbeitstag. Die 400 km dauern gerne mal 24 bis 27h, je nach Höhenprofil oder individueller Fitness.

    Die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht können gerade im Frühjahr sehr groß sein. Wer müde ist, der friert leichter! Also immer an wärmende Kleidung denken. Der Zwiebellook hat sich bewährt. Lange Fingerhandschuhe sind auch nicht verkehrt.

    Wer in der Nacht einen Powernap machen oder richtig schlafen will, der braucht zumindest eine Rettungsdecke oder einen Schlafsack.

    Mit dem Optimieren der Ausrüstung ist der Randonneur eigentlich nie fertig. Im Netz findet ihr viele Anregungen und auch Checklisten dazu.

    Man kann die Verpflegung für die Strecke komplett mitnehmen oder sich unterwegs versorgen. Es schadet nichts sich vorab über Versorgungsmöglichkeiten entlang der Strecke zu informieren. Gerade in der Nacht kann ein heißer Kaffee an einer 24h-Tankstelle Wunder wirken.

    Sich die Strecke in Etappen aufzuteilen hilft enorm. Die optimalen Pausenabstände sind sehr individuell. „Brevets werden in den Pausen entschieden“ ist allerdings nicht umsonst ein Randonneurssprichwort.

    VCA-Footer

    © 2024 Veloclub Asphaltrauschen

    Impressum | Datenschutz | Kontakt